Stadtpark in Varel

Stadtpark statt parken…

Ein Stadtpark oder ein Parkplatz? Was kann auf dem alten Postgelände in Varel entstehen? Diese Fragen lösen Reaktionen bei den Bürgern und auch bei mir aus.

 

Meine erste Reaktion:

Tolle Idee, aber in Varel!? Ich höre schon die Ersten fragen: Wozu brauchen wir einen Stadtpark? Wo? Für wen? Wer kommt denn auf so eine Idee?

Zweiter Gedanke:

Denke konstruktiv!

Dritter Gedanke:

Wie und wo könnten wir das in Varel realisieren?

 

Hintergrund der Stadtpark Diskussion

 

In einer Einwohnerfragestunde hatte ein Bürger dieser Stadt nachgefragt, ob auf dem Gelände der jetzigen Post (Bürgermeister-Heidenreich-Straße) anstelle eines angedachten neuen Gebäudes oder eines Parkplatzes alternativ ein Stadtpark entstehen könnte.

Im Grunde ein naheliegender Gedanke, denn nicht jeder Bewohner in der Innenstadt Varel hat einen eigenen Garten, den er nutzen kann. Teilhabe an Natur! Mehr Grün in die Stadt!

Hinter dieser Idee steht sicherlich der Wunsch nach einer “kleinen grüne Oase” mit direktem Zugang zur Fußgängerzone in der wir

  • kurz verweilen können,
  • uns treffen können bzw. anderen begegnen können,
  • unsere kurze Mittagspause verbringen können,
  • lesen , schreiben, spielen, tanzen oder musizieren können,

oder die wir als freie Kleinkunstbühne nutzen können …

Mir fallen da noch viele schöne Dinge ein … eine kleine “grüne Wohlfühl-Oase” nicht nur für die Anwohner der Fußgängerzone, sondern für Besucher der Stadt Varel, Kunden der Geschäfte, aber auch für die Mitarbeiter der ansässigen Unternehmen/Geschäfte, Durchreisende Fahrradtouristen, Feriengäste ….

Also eine Idee, die wir weiterdenken müssen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.