Sportpark Langendamm – Neuer Zündstoff aus dem Rathaus

Varel,17.09.2019 – 08.39 Uhr. E-Mail aus dem Rathaus. Sportpark Langendamm. Die Papier- und Kartonfabrik meldet sich zu Wort. Ein Konzeptpapier für den heutigen Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Umweltschutz. Gespannt lese ich den E-Mail-Verlauf durch und öffne die beigefügte PDF. 

 

Neue Sportstätten für Varel ohne Konflikte mit der Papier- und Kartonfabrik – eine Lösungsidee

190916_Konzeptpapier

 

Forderung nach einen offenen und konstruktiven Diskussionsprozess

Auf fünf Seiten nimmt die Papier- und Kartonfabrik Stellung zum geplanten Sport- und Bürgerpark in Langendamm. Unterstreicht die Bedeutung von attraktiven Sportstätten. Zeigt betriebsbedingte Konflikte auf. Spricht beim geplanten Sport- und Bürgerpark Langendamm vom “erheblichen Störpotential”. Erläutert dieses an konkreten Beispielen, positioniert sich und skizziert einen Ausweg. Und fordert einen gerechten Interessensausgleich. Aufgabe der Entwicklung des Sport- und Bürgerparks in Langendamm. Weitere Forderungen: Verlegung des Sportparks sowie offener konstruktiver Diskussionsprozess.

 

Bereitschaft, ausfallende Fördergelder zu kompensieren

Standort Sport- und Bürgerpark Langendamm alternativlos? In jedem Fall scheinen die Planungen für diesen Standort aus dem Blickwinkel des Unternehmens mehr Probleme als Chancen in sich tragen. Die Papier- und Kartonfabrik ist in jedem Fall bereit, sich nicht nur ideell, sondern auch finanziell  für den Sportpark an anderer Stelle einzusetzen.

 

Gegen jegliche Vernunft

Gegen jegliche Vernunft und gegen großen Widerstand soll das Projekt Sportpark an dem Standort Langendamm durchgezogen werden. Zunächst hatten sich nur BürgerInnen des Stadtkerns gegen die Aufgabe des Waldstadions zugunsten eines Sport- und Bürgerparks in Langendamm und die geplante Bebauung des Gebietes in der Windallee ausgesprochen. Die Idee eines innerstädtischen Bürgerpark wurde geboren. Dann meldeten sich auch SportlerInnen zu Wort. BürgerInnen aus Langendamm folgten. Und die Papier- und Kartonfabrik. Es gibt viele Argumente gegen den Standort Langendamm. Und diese Stimmen werden immer vielfältiger und lauter.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.